Jahresauftaktveranstaltung der Hermann GmbH

Mit ihrer Jahresauftaktveranstaltung im FordStore Einbeck hat die Hermann GmbH ihre Mitarbeiter auf das kommende Jahr 2019 eingestimmt. Vor 250 Mitarbeitern gab Michael Zimbal, Geschäftsführender Gesellschafter, das neue Unternehmensmotto „Keep it Simple!“ bekannt. „Sie haben 2018 einen wunderbaren Job gemacht“, lobte Michael Zimbal seine Mitarbeiter und veröffentlichte die vorläufigen Unternehmenszahlen für das abgelaufene Jahr. Nach Steuern hat die Hermann GmbH rund 830.000 Euro Gewinn erwirtschaftet, welcher komplett dem Eigenkapital zugeführt wird.

Für 2019 setzt das Autohaus Hermann das Ziel 7700 Fahrzeuge an allen Standorten zu vermarkten. Darunter 5300 Neuwagen. Schwerpunkt des Unternehmens sei künftig „Zero Emission“ . Die Elektromobilität gehöre zum Wandel. „Wir müssen alle Botschafter sein und diese Technik weiter vorantreiben“. Ferner werde 2019 in die Modernisierung einiger Betriebsstätten investiert um diese noch effektiver zu gestalten und die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern.

Seit Jahresbeginn steht der Hermann GmbH ein Aufsichtsrat vor. Mit ihm wolle man deutlich machen, dass das Unternehmen auch in der nächsten Generation in Familienhand bleibt. Zu diesem Aufsichtsrat gehören Thorsten Hermann (Diplom-Kaufmann), Peter Hermann (Arzt) sowie die Northeimer Rechtanwältin und Notarin, Jutta Gebhardt.

Als große Neuerung wurde für die Hermann-Beschäftigten eine kostenlose betriebliche Krankenversicherung eingeführt. Diese ermöglicht allen Mitarbeitern eine bevorzugte Behandlung. Chefarztbehandlung und 1-Bett-Zimmer werden im Krankheitsfall zu 100% übernommen.

Als Gastredner war zu dieser Veranstaltung der ehemalige Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, aus der Schweiz angereist. In seinem Beitrag „Entwicklung der Wirtschaft Deutschlands, Europa und der Welt“ ging Rösler auf die drei Säulen „Offene Märkte, freier Handel und fairer Wettbewerb“ ein, die Grundlagen für Wachstum und Wohlstand sind. Rösler stellte die Rolle Europas gegenüber den großen Weltmärkten anschaulich da und erläuterte die verschiedenen Verhandlungswege.

Alle Angebote zuzüglich Bereitstellungskosten in Höhe von 878,18 € (netto) / 1.045,00 € (brutto)