Im Rahmen des „Executive Circle“, dem Forum für die großen Autohändler Deutschlands, wurde Wolfgang Hermann mit dem „Executive Circle Award 2023“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Ausgehend vom elterlichen Kfz-Betrieb, gegründet von seinem Vater im Jahr 1962,  hat Wolfgang Hermann die heutige Hermann-Gruppe entwickelt.

Mit der Übernahme des elterlichen Betriebes durch die Söhne Klaus und Wolfang im Jahr 1971 wuchs das Unternehmen. Es entstanden neue Betriebe in Einbeck und Mühlhausen/Thüringen. Im Laufe der Jahrzehnte folgten die Standorte Höxter, Goslar, Göttingen und zuletzt Hildesheim. Zusätzlich zur Stamm-Marke Renault wurden die Marken Dacia und Ford ins Portfolio aufgenommen. Heute sind in der Hermann-Gruppe 240 Beschäftigte tätig, davon 38 Auszubildende.

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums im Jahr 2022 verabschiedete sich Wolfgang Hermann nach 51 Jahren in den Ruhestand bzw. in den Aufsichtsrat und übergab die Leitung in die Hände der nächsten Generation. Im Rahmen der Jubiläumsfeier bedankte sich der damals     77-jährige bei seinen drei Familien: Seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den 25.000 Kundinnen und Kunden und seiner Familie Nummer 1 – seiner Frau, den beiden Söhnen und Schwiegertöchtern sowie den 5 Enkelkindern.

»kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel überreichte die Auszeichnung im Rahmen der Abendveranstaltung des Executive Circle 2023 auf Schloss Steinburg in Würzburg. Der Preisträger kommentierte die Auszeichnung wie folgt: „Mein Blick ging immer zu den Besseren, nur so konnte ich dazulernen. Und auch in schlechten Zeiten gilt es nicht zu jammern, dann muss man halt unter den Schlechten der Bessere sein. Ich habe immer jede Veränderung als Ansporn gesehen. Denn Veränderung kann auch Fortschritt sein. Als das größte Kapital meines Unternehmens habe ich stets die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesehen. Ich widme diese Auszeichnung somit auch all meinen Mitarbeitenden der vergangenen 50 Jahre. Schon immer galt, aber in Zeiten wie diesen ganz besonders: Die größte Wertschätzung für die Mitarbeitenden ist ein gutes und gerechtes Gehalt. Ich freue mich sehr über diese Ehrung. Vielen Dank, dass ich für mein Lebenswerk ausgezeichnet wurde!“

Foto: Stefan Bausewein

Zum Artikel der „kfz-betrieb“ zur Verleihung des Executive Circle Awards 2023 gelangen Sie hier: Artikel kfz-Betrieb

Autohaus Hermann ehrt Jubilare

Am Donnerstag, den 11. August ehrten wir bei unserer traditionellen Jubilarfeier in der Northeimer Zentrale acht Mitarbeiter/innen für ihre langjährige Mitarbeit und Treue zum Unternehmen.

In einer feierlichen Ansprache dankte Geschäftsführer Michael Zimbal den Jubilaren für ihr  jahrelanges Engagement und betonte, wie sehr er die Verbundenheit der Mitarbeiter zum Unternehmen schätzt.
Besonders in der heutigen, schnelllebigen Zeit sind treue und engagierte Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung und dem dazugehörigen Fachwissen für jedes Unternehmen äußerst wertvoll. Jeder einzelne der geehrten Jubilare hat im Laufe der Jahre durch seinen Einsatz einen entscheidenden Teil zum Unternehmenserfolg der Hermann Gruppe beigetragen.

Volker Rodemann (Sudheim) ist in seinen 35 Jahren Betriebszugehörigkeit erst als Kraftfahrzeugmechaniker später als Servcieberater in Northeim tätig. Heute ist er im Gebrauchtwagen-Instandsetzungszentrum der technische Verantwortliche für die Gebrauchtwagen.

Michael Lahmer (Vogelbeck) ist in seinen 30 Jahren als Teile- und Zubehörspezialist ein wichtiger Pfeiler für die Hermann GmbH.

Katharina Kriegs (Elliehausen), blickt auf 15 Jahre Betriebszugehörigkeit, erst als Serviceassistentin in Göttingen, heute als Verantwortliche für das Marketing der Hermanngruppe zurück.

Bettina Wurst (Northeim) blickt auf 15 Jahre als Assistentin der Geschäftsführung  zurück.

Julia Weidele (Sudheim) blickt ebenfalls auf 15 Jahre Verkaufstätigkeit im Neuwagenbereich am Standort Northeim zurück.

Matthias Eickhoff (Geismar) und Kai Hegel (Dransfeld) blicken beide als Theopraktiker auf

15 Jahre bzw. 10 Jahre Betriebszugehörigkeit im Werkstattbereich zurück.

Hans Dieter Folmer (Gieboldehausen) war in seiner 15 Jahren Tätigkeit zunächst als Betriebsleiter im Autohaus Eckloff und jetzt als leitender Serviceberater im Hermann-Fordbetrieb in Göttingen-Grone tätig. 

Den Jubilaren wünschte Michael Zimbal im Namen des Aufsichtsrats, der Geschäftsleitung und aller Mitarbeiter/innen eine weiterhin erfolgreiche Zeit in den Autohäusern sowie alles Gute auch im privaten Bereich.

Bild :  v.l. Michael Zimbal (GF), Margret Ulma (GFin), Michael Lahmer, Hans Dieter Folmer,  Matthias Eickhoff, Volker Rodemann, Kai Hegel, Katharina Kriegs, Bettina Wurst, Julia Weidele.

Alle Angebote zuzüglich Bereitstellungskosten in Höhe von 878,18 € (netto) / 1.045,00 € (brutto)