Am 01.10.2023 ehrten wir unseren langjährigen Mitarbeiter Ulli Bode für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Die Geschäftsführung würdigte diese Zeitspanne mit einer Ehrung im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Betriebsräumen am Standort Northeim. Sie sei Beweis für die Zuverlässigkeit und Treue zur Firma, aber auch dafür, dass es den Mitarbeitern ganz einfach Spaß und Freude bereitet, die Dinge im Unternehmen über einen langen Zeitraum mit zu tragen und zu gestalten.

Seit dem 01.10.1998 ist Ulli Bode am Standort Northeim als Fahrzeugaufbereiter im Gebrauchtwagenmarkt tätig. Mit seiner stets zuverlässigen und hilfsbereiten Art ist er bei den Kollegen und Vorgesetzten sehr beliebt. Loyalität und Pünktlichkeit zeichnen ihn aus.

In einer persönlichen Ansprache dankte Geschäftsführer Michael Zimbal dem Jubilar für sein jahrelanges Engagement und wünschte ihm auch im Namen des Aufsichtsrats, der Geschäftsleitung und aller Mitarbeiter/innen eine weiterhin erfolgreiche Zeit sowie alles Gute auch im privaten Bereich.

Im Rahmen des „Executive Circle“, dem Forum für die großen Autohändler Deutschlands, wurde Wolfgang Hermann mit dem „Executive Circle Award 2023“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Ausgehend vom elterlichen Kfz-Betrieb, gegründet von seinem Vater im Jahr 1962,  hat Wolfgang Hermann die heutige Hermann-Gruppe entwickelt.

Mit der Übernahme des elterlichen Betriebes durch die Söhne Klaus und Wolfang im Jahr 1971 wuchs das Unternehmen. Es entstanden neue Betriebe in Einbeck und Mühlhausen/Thüringen. Im Laufe der Jahrzehnte folgten die Standorte Höxter, Goslar, Göttingen und zuletzt Hildesheim. Zusätzlich zur Stamm-Marke Renault wurden die Marken Dacia und Ford ins Portfolio aufgenommen. Heute sind in der Hermann-Gruppe 240 Beschäftigte tätig, davon 38 Auszubildende.

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums im Jahr 2022 verabschiedete sich Wolfgang Hermann nach 51 Jahren in den Ruhestand bzw. in den Aufsichtsrat und übergab die Leitung in die Hände der nächsten Generation. Im Rahmen der Jubiläumsfeier bedankte sich der damals     77-jährige bei seinen drei Familien: Seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den 25.000 Kundinnen und Kunden und seiner Familie Nummer 1 – seiner Frau, den beiden Söhnen und Schwiegertöchtern sowie den 5 Enkelkindern.

»kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel überreichte die Auszeichnung im Rahmen der Abendveranstaltung des Executive Circle 2023 auf Schloss Steinburg in Würzburg. Der Preisträger kommentierte die Auszeichnung wie folgt: „Mein Blick ging immer zu den Besseren, nur so konnte ich dazulernen. Und auch in schlechten Zeiten gilt es nicht zu jammern, dann muss man halt unter den Schlechten der Bessere sein. Ich habe immer jede Veränderung als Ansporn gesehen. Denn Veränderung kann auch Fortschritt sein. Als das größte Kapital meines Unternehmens habe ich stets die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesehen. Ich widme diese Auszeichnung somit auch all meinen Mitarbeitenden der vergangenen 50 Jahre. Schon immer galt, aber in Zeiten wie diesen ganz besonders: Die größte Wertschätzung für die Mitarbeitenden ist ein gutes und gerechtes Gehalt. Ich freue mich sehr über diese Ehrung. Vielen Dank, dass ich für mein Lebenswerk ausgezeichnet wurde!“

Foto: Stefan Bausewein

Zum Artikel der „kfz-betrieb“ zur Verleihung des Executive Circle Awards 2023 gelangen Sie hier: Artikel kfz-Betrieb

Das Thema Aus- und Weiterbildung ist schon immer ein großes Anliegen für uns. Seit jeher ist das Unternehmen „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“, da wir großen Wert darauf legen, die künftigen Mitarbeiter in den eigenen Reihen auszubilden. Um unseren Auszubildenden aktuelle Themen rund um Mobilität näher zu bringen veranstalten wir jedes Jahr den „Tag der Auszubildenden“.

 Für den diesjährigen „Tag der Auszubildenden“, am 12. September, hatten wir etwas ganz Besonderes organisiert: Ein Besuch des Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrums (CUTEC) an der TU Clausthal-Zellerfeld mit dem brandaktuellen Thema: ‚Die Brennstoffzelle und ihre Funktion‘.

Im Hörsaal der Technischen Universität wurden unsere Auszubildenden von Dr.- Ing. Andreas Lindermeir, dem Abteilungsleiter für Chemische Energiesysteme des CUTEC, empfangen. In einem spannenden Vortrag und mit vielen Beispielen aus der Praxis erläuterte dieser die Funktion und Wirkungsweise der Brennstoffzelle sowie deren Bedeutung als Energieträger für Elektromotoren. Auch Vorurteile zur Sicherheit eines Wasserstoffantriebes wurden ausgeräumt, welche künftig vermehrt mit erneuerbaren Energien betrieben werden sollten, um den CO² Ausstoß zu verringern.

Im Anschluss hatten unsere Auszubildenden die Möglichkeit selber kleine Versuchsreihen aufzubauen und damit die Funktion einer Brennstoffzelle nachzustellen.  Dr.- Ing.  Andreas Lindermeir kam unterstützend dazu und gab hier und dort noch eine Anregung zur Durchführung des Experiments.
Nach einer Stärkung in der Mensa folgte die gemeinsame Heimfahrt. Alle waren begeistert von der Exkursion und freuen sich schon auf den nächsten „Tag der Auszubildenden“.

Bildunterschrift:
Personalreferent Björn Pflugrad, Geschäftsführer Michael Zimbal (v.l.) und Dr.- Ing.  Andreas Lindermeir (rechts im Bild) mit unseren 35 Auszubildenden

Am Montag, den 31. Juli verabschiedeten wir bei einer kleinen Feierstunde in der Northeimer Zentrale zwei langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand.

In seiner Ansprache dankte Geschäftsführer Michael Zimbal den Herren für ihr  jahrelanges Engagement und betonte, wie sehr er die Verbundenheit dieser zum Unternehmen schätzt. Gerade in dieser schnelllebigen Zeit sind engagierte und treue Mitarbeiter durch langjährige Berufserfahrung und dazugehörigen Fachwissen für jedes Unternehmen überaus wertvoll. Jeder dieser langjährigen Mitarbeiter hat im Laufe der Jahre durch seinen Einsatz einen entscheidenden Teil zum Unternehmenserfolg der Hermann Gruppe beigetragen.

Klaus Lehberger begann seine Tätigkeit bei uns vor 47 Jahren als 17-jähriger mit der Ausbildung zum Kfz-Mechaniker. Nach bestandener Prüfung, Gesellenjahren und Erwerb des  Meistertitels bekleidete er zahlreiche Führungspositionen im Werkstatt- und Servicebereich der Hermanngruppe. Dazu begleitete er, im wahrsten Sinne, den „Aufbau des Unternehmens“ zur jetzigen Größe. Sei es die Ausbildung der Auszubildenden, die technische Ausstattung und Einrichtung der Werkstätten oder die Beaufsichtigung der verschiedenen Baumaßnahmen an den jetzigen Standorten, um nur ein paar zu nennen.
Klaus Lehberger war stets mit viel Herzblut dabei. Ein echter Allrounder! In seiner Freizeit war er jahrelang in der Feuerwehr tätig. Heute zählt zu seinen Hobbies sein Enkelkind, der heimische Garten und die Reisen mit seiner Frau im Wohnmobil.

Hans Dieter Folmer trat am 01.10.2015 mit Übernahme, der Eckloff GmbH in die Hermann GmbH, in das Unternehmen ein. Zuvor war er von 1992 bis 2007 im Autohaus Eckloff als Service- und Werkstattleiter tätig. Von 2007 bis 2015 gehörte er der Geschäftsleitung der Eckloff GmbH an. Mit der Verschmelzung Hermann GmbH/Eckloff GmbH im Jahre 2015 wurde er zum Betriebsleiter.  Ab 2022 wechselte Hans Dieter Folmer in die Fordbetriebe Göttingen und anschließend Northeim, um dort mit seinem Fachwissen den Service- und Werkstattbereich zu führen. Zu seinen Hobbies zählen ebenfalls die beiden Enkelkinder, das Fahrradfahren und das Reisen mit seinem Wohnmobil. 

Im Bild v.l.: Wolfgang Hermann, Klaus Lehberger, Hans Dieter Folmer, Michael Zimbal.

Am 08.09.2022 feierten wir in der Stadthalle Northeim mit 320 geladenen Gästen unseren 60. Geburtstag. Es gab viele tiefe Einblicke in die Firmengeschichte und ein buntes Abendprogramm.

Im Jahr 1962 eröffnete Arthur Hermann in Northeim ein Renault-Autohaus. Damals hatte das Unternehmen zwei Mitarbeiter. Das Unternehmen ist der Marke bis zum heutigen Tage immer treu geblieben. Im Jahr 1971 übergab er den Betrieb an die Söhne Klaus und Wolfgang Hermann, zehn Mitarbeiter arbeiteten damals für das Autohaus. Es folgten neue Betriebe in Einbeck und Mühlhausen/Thüringen. Mit der Grenzöffnung gab es für das Unternehmen einen großen Expansionssprung. Mit der Gründung des Betriebes in Mühlhausen trugen Wolfgang und Klaus Hermann maßgeblich dazu bei, die Marke Renault auch in den neuen Bundesländern zu etablieren.

Im Laufe der Jahrzehnte folgten die Standorte Höxter, Goslar, Göttingen und zuletzt Hildesheim. Zusätzlich zur Stamm-Marke Renault wurden die Marken Dacia und Ford ins Portfolio aufgenommen. Heute sind in der Hermann-Gruppe 240 Beschäftigte tätig.

Anlässlich der Festveranstaltung zum 60-jährigen Bestehen des Unternehmens wurde Wolfgang Hermann nach 51 Jahren Geschäftsführung in den Ruhestand verabschiedet.

Der neue Sprecher der Geschäftsführung, Michael Zimbal, brachte es in seiner Laudatio auf den Punkt: „Wenn es galt, eine Aufgabe zu bewältigen, gibt es kaum einen Unternehmer, der dies so zielorientiert und schnell umgesetzt hat wie Sie. Manch Jüngerer hat es da schwer mitzuhalten.“ Wolfgang Hermann, der sich mit 77 Jahren aus dem operativen Geschäft verabschiedet, wird einen Sitz im Aufsichtsrat des Unternehmens bekleiden. Die Familie Hermann leitet den Aufsichtsrat, in dem Dipl. Kfm Thorsten Hermann als Vorsitzender und Dr. med. Peter Hermann als stellv. Vorsitzender tätig sind.

Auf Wunsch von Wolfgang Hermann wurde bewusst auf Geschenke und Aufmerksamkeiten verzichtet. Stattdessen gab es die Möglichkeit einer Spende zugunsten der Hospizstiftung Northeim, Einbeck, Uslar. Über 6.600 Euro kamen so zusammen und Wolfgang Hermann betonte: „Das Konto ist noch nicht geschlossen.“

Im Verlaufe des Abends haben die Anwesenden durch die fünf geführten Talkrunden viel über die Familien- und Firmengeschichte erfahren. Neben einem köstlichen Buffet gab es außerdem musikalische Begleitung durch die Weimarer Band „Rest of Best“.

Überraschungsgast, „Mr. Moviestar“ Harpo sorgte dann mit all seinen Hits für den Abschluss eines gelungenen Abends.

Bild 1: v.l. Uwe Altmann (Vertriebsleitung Renault/Dacia), Jan Scholz (Prokurist/kfm. Leitung), Michael Zimbal (Geschäftsführer), Thorsten Hermann (Aufsichtsratsvorsitzender),   Wolfgang Hermann, Peter Hermann (Aufsichtsrat), Klaus Hermann, Jutta Gebhardt  (Aufsichtsrat), Steffen Dreßler (Geschäftsführer), Margret Ulma (Geschäftsführerin), Daniel Gebhardt (Geschäftsführer/Vertriebsleitung Ford).

Göttingen, 01. September 2022 – das Ford Autohaus Hermann GmbH ist einer von insgesamt 15 Ford Partnern aus Deutschland, die in 2021 im europäischen Vergleich herausragende Ergebnisse bei der Kundenzufriedenheit erzielt haben. Als Anerkennung für die außerordentliche Leistung wurden diese Betriebe von Ford mit dem renommierten, europäischen „Ford Chairman’s Award“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist sowohl für das Ford Autohaus Hermann GmbH als auch für Ford und seine europäischen Partner in Handel und Service von außerordentlicher Wichtigkeit. Ford führt regelmäßig Messungen und Untersuchungen zur Kundenzufriedenheit durch. Das Ford Autohaus Hermann GmbH und die weiteren mit dem „Ford Chairman’s Award“ ausgezeichneten Betriebe konnten die Erwartungen im vergangenen Jahr in diesem Bereich nicht nur erfüllen, sondern sogar übertreffen, weshalb der Preis für Ford und seine Partner einen außerordentlich hohen Stellenwert hat.

Die nächste Generation startet durch. Begleiten Sie uns durch die CLIO-ZEITREISE!

Der neue Renault CLIO – chic und dabei auch noch umweltfreundlich.

Am Samstag, den 21. September 2019, können Sie sich vom neuen Renault Clio in Ihrem Autohaus Hermann begeistern lassen.

Der Klassiker der Renault-Flotte steht seit fast 30 Jahren für französischen Chic und umweltfreundliche Motoren. Der neue Renault Clio punktet dabei mit modernstem Design und sehr verbrauchsarmen Benzin-Motoren. Außen sportlich und innen stylisch, mit großem Bildschirm für die neue Infotainmentzentrale.

Hochwertige Materialien, die in dieser Klasse lange gesucht werden müssen, verleihen dem neuen Renault Clio einen Hauch von Eleganz. Zusätzlich hat sich auch noch das Raumangebot für Passagiere und Gepäck deutlich vergrößert.

Den neuen Renault Clio sollten Sie sich am Samstag, dem 21. September 2019, auf keinen Fall entgehen lassen. Zusätzlich stellen wir Ihnen den neuen Reanult Twingo vor…

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr Informationen erhalten Sie hier: www.autohaus-hermann.de/unser-team/

1) Sichern Sie sich jetzt bis zum 31. März 2024 das 0%- Leasing für den Dacia Sandero** und alle weiteren Dacia Modelle!

**Dacia Sandero TCe 90: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,3L/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 119 g/km (Werte nach WLTP*), www.dacia.de/dat-hinweis

2) Die Renault Gewerbewochen – sichern Sie sich attraktive Angebote für unsere Nutzfahrzeuge, z.B. für den Renault Kangoo Rapid E-Tech